Seiten

Montag, 25. Februar 2013

Veganer Heidelbeer-Kuchen mit Kokoskruste

Veganer Heidelbeer-Kuchen mit Kokoskruste

Es ist Sonntag, es ist kalt, es schneit und es windet und wir werden heute nur das Haus verlassen, um in meinem Yoga-Studio einen Kurs über buddhistische Meditation zu besuchen.
Und während die Schneeflocken vor dem Fenster tanzen, habe ich den Ofen angeworfen, um die ruhigen Stunden fürs Kuchenbacken zu nutzen.
Ich finde es besinnlich und fast meditativ sich die Zeit zu nehmen, um sich ein Rezept auszudenken, die Zutaten abzuwiegen und in Ruhe den Teig zu rühren. Als Heilmittel gegen das anhaltend graue Wetter wollte ich etwas Süßes, Warmes, Fruchtiges, Exotisches und Buntes für meinen Bauch und genug Reste als schnellen Snack unter der Woche. Leider (?) war die saftig süße Mischung aus Bananen und Heidelbeeren in Kombination mit dem gebräunten Kokos so lecker, dass schon die Hälfte aufgegessen ist. In anderen Worten: es hat uns geschmeckt!

Veganer Heidelbeer-Kuchen mit Kokos


250g Dinkelvollkornmehl
2 EL Leinsamen
50g Kokosraspel
1 TL Backpulver
1 TL Zimt

3 kleine reife Bananen (oder zwei große)
80 ml Ahornsirup
100 ml Vanillesojamilch
2 EL frisch gespresster Zitronensaft

150g TK-Heidelbeeren

Den Zitronensaft zur Sojamilch geben und gerinnen lassen, sodass vegane Buttermilch entsteht.
Die ersten vier Zutaten miteinander vermischen. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und schaumig rühren, anschließend den Ahornsirup und die vegane Buttermilch unterrühren.
Zur Mehlmischung geben und gut vermengen. Als letztes die Heidelbeeren unterheben und in eine gefettete Kuchenform füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C 50-60 Minuten backen und Stäbchenprobe machen.

Ich hoffe, ihr findet auch etwas, um euch die Woche zu versüßen.
Bon appetit,
Juliane

Kommentare:

  1. Halloooo, hihi da ich momentan krank bin hab ich glatt diesen Kuchen heute gebacken. Mein Besuch fand es auch sehr lecker. Ich glaube die nächsten Wochen habe ich sicherlich fast alle deine Rezept gebacken und dann wird Nachschub gebraucht :D ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn du weiter veröffentlicht! Ist alles genau mein Geschmack!Viele Grüße aus den Süden Deutschlands nach Paris, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bonjour Jessi!
      Aus welcher Ecke des Südens Deutschlands kommst du denn? Ich bin im Schwarzwald aufgewachsen und habe in Passau studiert.
      Viel Freude beim Kosten und ich werde mir Mühe geben, wieder etwas zu veröffentlichen!
      Au revoir,
      Juliane

      Löschen
  2. Hallo Juliane, ich komme aus der Mitte zwischen Stuttgart und Ulm. Und lebe momentan in Neu-Ulm. Die nächsten Tage wird der Zitronenkuchen ausprobiert. Ich bim einfach begeistert weil ich eben solche Rezepte ohne Zucker gesucht habe. Verwende selbst nur Agavendicksaft, Kokosblutenzucker usw. da kamen deine Rezepte wie gerufen. Vorallem:ich liebe Kuchen! Viele liebe grüße Jessi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von euch zu hören: